Amnesty International Gruppe 1180

Impressum | Login

Gruppe 1180

StartseiteVerlauf

(:title:)

25.01.2011

Forderung nach Gerechtigkeit für alle Opfer des Konfliktes im Gazastreifen und im Süden Israels!

Der 18. Januar war der zweite Jahrestag der Beendigung des Konfliktes im Gazastreifen und im Süden Israels. Obwohl in dem Bericht der Faktfindungsmission der Vereinten Nationen Kriegsverbrechen und andere gravierende Menschenrechtsverletzungen dokumentiert sind, die während des 22-tägigen Gaza-Konfliktes von beiden Seiten verübt wurden, stehen Gerechtigkeit und Wiedergutmachung für die Opfer bisher immer noch aus.

Der Weltweite Aktionstag markierte den Beginn einer zweimonatigen Kampagne, die von Januar bis März 2011 stattgefunden hat und mit der wir forderten, dass der Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen konkrete Maßnahmen ergreift, um auf internationaler Ebene die Gerechtigkeit für die Opfer sicherzustellen. Gleichzeitig ist dies die Fortführung der Arbeit von Amnesty International für Gerechtigkeit und Verantwortlichkeit, die wir seit dem Ende des Konfliktes betreiben.

Die Gruppe hat am 15. Januar am Pariser Platz Unterschriften auf Appellpostkarten gesammelt, mit der Forderung nach Gerechtigkeit für alle Opfer des Gaza-Konflikts. Die Appellpostkarten werden mit Fotos und Videos aus der ganzen Welt von Veranstaltungen und Menschen, die Gerechtigkeit fordern, gesammelt und in eine Installation auf der Sitzung des UN-Menschenrechtsrats im März 2011 integriert.

Attach:Attach:file.ext Δ | LinktextAttach:file.ext | Linktext